Der DED-Freundeskreis e.V. trifft sich regelmäßig, um die aktuelle entwicklungspolitische Lage, inbesondere im Hinblick auf die Personelle Zusammenarbeit, zu erörtern. Zu kritischen Aspekten erarbeitet der Freundeskreis gegebenenfalls Thesen oder gibt Denkanstöße, mit denen er sich an der entwicklungspolitischen Debatte beteiligt.

Aktuell engagieren wir uns bei der Etablierung eines weltweiten Programms "Austausch International Engagierter Fachkräfte - AIEF" (vgl. Programmskizze und Flyer).

Ein solches Programm stellt eine Weiterentwicklung des Werbelliner Appells dar, mit dem wir 2013 zur Gründung eines neuen  zivilgesellschaftlich getragenen, staatlich mitfinanzierten EntwicklungsDienstes aufriefen. 

In unserem Auftrag und mit Unterstützung der Stiftung "Umverteilen!" wurde 2015 eine Bestandsaufnahme internationaler Programme für Entsendung und Austausch engagierter Fachkräfte erarbeitet.  

Wir beteiligen uns zudem an Treffen von Angehörigen der Entwicklungsdienste und waren Mitveranstalter der Feier des 50. DED-Geburtstags vom 24. bis 26. Mai 2013 am Werbellin-See bei Berlin, mit fast 800 Teilnehmenden. Hier das Programm, eine  Bilder-galerie, das Schlusswort von Willi Erl (Geschäftsführer des DED 1985-98) und eine besondere DED-Chronologie in Wort und Bild.